Globaler Aktionstag gegen TTIP

Media

Auf der ganzen Welt gingen heute Greenpeace-Aktivisten zusammen mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und sozialen Bewegungen gegen TTIP (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft) mit den USA und CETA (Umfassendes Wirtschafts- und Handelsabkommen) mit Kanada auf die Straße. Insgesamt wurden 670 Aktionen in 34 Ländern angekündigt, knapp 200 davon in Deutschland.

Wir wollen verhindern, dass in intransparenten Verhandlungen vor allem Umwelt- und Verbraucherschutzstandards gesenkt, öffentliche Dienstleistungen (wie die Wasserversorgung) und Kulturgüter dereguliert und unsere Rechte untergraben werden. Wir wollen eine andere, eine demokratische, soziale und ökologische Handelspolitik.

Greenpeace fordert:

► Stopp der TTIP-Verhandlungen, keine Ratifizierung von CETA.

Inzwischen haben 1,7 Millionen Menschen gegen TTIP unterzeichnet. Auch am heutigen Tag wurden Unterschriften gesammelt, mit dem Ziel der zwei Millionen. Den wachsenden Widerstand gegen die undemokratischen Freihandelsabkommen können die EU-Kommission und die Regierungen in den Mitgliedsstaaten nicht mehr ignorieren.

Auch wir protestierten! Viele interessierte Menschen kamen zu unserem Stand und unterzeichneten gerne gegen TTIP und CETA.

Ilona Kienle